Studium oder Ausbildung?

Aubsildung oder Studium?

Ausbildung oder Studium? – Eine wichtige und zeitgleich schwierige Entscheidung

Das Ende der Schulzeit naht und damit auch die Frage wie soll es nun weiter gehen? Die neu gefundene Entscheidungsfreiheit wird auf einmal zur Last. Und nicht zuletzt auf Grund mangelnder Informationen werden Eltern, Lehrer und Freunde zu Rat gezogen. Auch um diese große Entscheidung etwas zu vereinfachen gibt es mit dem ViQ der Primedu UG ein Werkzeug, welches diese Entscheidung vereinfachen soll.

Hierbei spielt neben den Noten und der Frage was machen die Freunde, welche man in den vergangenen Jahren tatgtäglich auf dem Schulhof gesehen hat auch so Dinge wie das persönliche Vorankommen und das Thema Gehalt eine Große Rolle. Denn während man als Azubi direkt eine (geringe) Vergütung erhält, so muss man als Student nicht nur für mindestens 3 Jahre auf diese verzichten, sondern vielmehr auch noch Semester- sowie teilweise Studiengebühren bezahlen. Und da sich dies viele Studenten nicht leisten können gibt es dann nur die beiden Optionen einer Nebentätigkeit, welche die notwendige Zeit für das Lernen beeinträchtigt oder eines Studienkredites/Bafög welcher nach dem Studium erst einmal zurück gezahlt werden muss.

Nach einer aktuellen DIW Studie (PDF) gilt zwar immer noch die Aussage:

Wer studiert, verdient später mehr.

Allerdings wird diese ergänzt durch die Aussage dass man sich in manchen Fächern/Fachrichtungen mit einer Ausbildung insgesamt besser stellt. Hier die wesentlichen Ergebnisse der Studie für Dich einmal zusammengefasst:

Ergebnis:

  • Die größten Verdienstchancen haben – Frauen wie Männer – in den Studienfächern Zahnmedizin und Medizin.
  • Bei Männern nicht nur beliebt sondern auch lukrativ sind die Studiengänge BWL sowie Jura.
  • Oder ein internationales Management-Studium zu absolvieren
  • Am wenigsten finanziell lohne sich laut Studie für Männer der Abschluss eines Studiums in den Fachrichtungen Sozialarbeit, Geschichte, Regionalwissenschaften oder Architektur.
  • Für Frauen wiederum ist BWL nicht die beste Wahl. Überraschenderweise erzielen Absolventinnen eines Lehramtsstudiums statistisch und langfristig ein höheres Gehalt als Absolventinnen eines BWL-Studiengangs.
  • Noch weniger lukrativ ist es für Frauen technische und naturwissenschaftliche Fächer zu studieren. Im Maschinenbau, in der Mathematik und im Bauingenieurwesen verdienen sie eher unterdurchschnittlich. Die aktuell starke Nachfrage nach Absolventinnen erhöht zwar die Jobchancen, langfristig sei der hier zu erwartende Lohn aber nicht so hoch.
  • Spannend an der Studie ist aber auch, dass insbesondere Männer mit einer kaufmännischen Ausbildung, speziell als Versicherungskaufmann oder in der Buchhaltung, relativ hohe Stundenlöhne erzielen können. Zumindest übersteigen die Einkommensaussichten hierbei jene von Lehramtsabsolventen, studierten Geisteswissenschaftlern oder auch einigen Ingenieuren und Naturwissenschaftern.
  • Azubis in technischen Fächern wie Feinmechanik, Maschinenbau, Hoch- und Tiefbau wiederum sind zwar heute gesucht. Die Studie zeigt aber auch: Wer eine vergleichbare akademische Qualifizierung absolviert, steht hinterher finanziell meist besser da.
  • Bei den Frauen bringt eine Ausbildung in den Bereichen Marketing, Medien und Werbung, Informatik, Medizinische Dienste, Versicherung und Finanzen, Fremdsprachen und Transporttechnik anschließend vergleichsweise höhere Gehälter.
  • Wenn auch immer noch recht beliebt: Eher unterdurchschnittlich verdienen Frauen im Einzelhandel.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Folge uns

Stefan Lehmann

Stefan Lehmann ist einer der Mitbegründer der Primedu UG (haftungsbeschränkt) und hier verantwortlich für die Themen IT, Social Media und PR
Folge uns

Letzte Artikel von Stefan Lehmann (Alle anzeigen)

1 comment

Kommentar verfassen

Special Recent Posts

2 Minuten Spot

2 Minuten Spot

Die Kunst das wesentliche hervorzuheben Wer von Euch schon einmal ein Vorstellungsgespräch erlebt[...]
Autodidaktisches Lernen

Autodidaktisches Lernen

Vor allem für Azubis eine nutzbringende Zusatzqualifikation Ihr habt eine Ausbildung begonnen und w[...]
Arbeitsmarkt 2013

Arbeitsmarkt 2013

Beschäftigungsquote weiter gewachsen Gestern gab das statistische Bundesamt einige interessante Zah[...]
Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis

Geheime Codes und was erlaubt ist Spätestens wenn Ihr Euch das erste mal überlegt einen Job zu wech[...]
Absage

Absage

Nicht schön, aber manchmal hilfreich Wer kennt das nicht? Ihr habt Euch auf einen Job oder Studienp[...]