Vorstellungsgespräch-_so_läufts_1

Vorstellungsgespräche

Auch zum Ende hin hochkonzentriert bleiben

Wer kennt ihn nicht den alten Fussballerspruch? „Ein Spiel dauert 90 Minuten!“ Diese Weisheit gilt auch bei Vorstellungsgesprächen. Zwar dauert nicht wirklich jedes Vorstellungsgespräch 90 Minuten, jedoch heißt es hier auch zum Ende hochkonzentriert zu bleiben. Sehr häufig schießen sich hier Bewerber mit dem finalen Satz noch selber aus dem Rennen. Daher möchten wir Dir gerne ein paar Do’s und Don’ts zeigen.

Warum ist die Verabschiedung überhaupt wesentlich?

Nun, dass ist keine „typische Personalermarotte“, sondern viel mehr ein ganz typisch menschliches Verhalten. Am Ende einer ersten Begegnung in der es viele Informationen zu verarbeiten gilt bleibt meistens eben genau diese Verabschiedung im Hinterkopf kleben und prägt unsere eigene Bewertung oder Beurteilung. Insofern gilt es auch hier den vorab positiven Eindruck nicht selber kaputt zu machen.

Worauf sollte ich besser verzichten?

Es geht vor allem um Aussagen die man Euch nicht abnimmt, oder aber Aussagen die vorab getroffene Antworten selber diskreditieren. Den offensichtlichsten Fauxpas den Ihr machen könnt sind zum Ende hin Aussagen wie Na gut, dass wenigstens Sie mich eingeladen haben.“ Solch eine Aussage zeigt, dass Ihr ansonsten kaum Chancen auf dem Bewerbermarkt habt und rückt euch selber in ein schlechtes Licht. Auch sollte es nicht von Relevanz sein, wie viele Bewerbungen Ihr aktuell offen habt, und wie Eure Erfolgsquote hier ist. Daher auch keine gegenteilige „Protzaussage“ wie „Na ja, habe ja eh noch etliche Gespräche.“  Auch solltet Ihr auf Bemerkungen zu bestimmten Fragen verzichten oder Anzeichen von Unsicherheit wie etwa „Wie stehen denn nun meine Chancen?“ Mit solchen Aussagen zeigt Ihr eher, dass Ihr selber nicht von euch überzeugt seid. Und wenn Ihr es nicht seid, wie soll dann der Personaler von euch überzeugt sein.

Und was sind nun gute Exitaussagen?

Zeigt auch zum Ende hin noch einmal Euer Interesse für die Position und die Unternehmung. Bedankt Euch also für die Einladung und das gute Gespräch. Gern gehört sind auch Fragen zum weiteren Ablauf, oder einem zeitlichen Rahmen der Entscheidung. Genauso souverän wie Ihr das Gespräch an sich gemeistert habt, solltet Ihr auch bei der Verabschiedung sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Folge uns

Stefan Lehmann

Stefan Lehmann ist einer der Mitbegründer der Primedu UG (haftungsbeschränkt) und hier verantwortlich für die Themen IT, Social Media und PR
Folge uns

Letzte Artikel von Stefan Lehmann (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

Special Recent Posts

2 Minuten Spot

2 Minuten Spot

Die Kunst das wesentliche hervorzuheben Wer von Euch schon einmal ein Vorstellungsgespräch erlebt[...]
Autodidaktisches Lernen

Autodidaktisches Lernen

Vor allem für Azubis eine nutzbringende Zusatzqualifikation Ihr habt eine Ausbildung begonnen und w[...]
Arbeitsmarkt 2013

Arbeitsmarkt 2013

Beschäftigungsquote weiter gewachsen Gestern gab das statistische Bundesamt einige interessante Zah[...]
Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis

Geheime Codes und was erlaubt ist Spätestens wenn Ihr Euch das erste mal überlegt einen Job zu wech[...]
Absage

Absage

Nicht schön, aber manchmal hilfreich Wer kennt das nicht? Ihr habt Euch auf einen Job oder Studienp[...]